DSGVO - Datenschutz groß geschrieben

Geschützte Daten geben Dir und Deinen Kunden ein gutes Gefühl

Wir machen Deine Website DSGVO-konform. Dadurch bist Du vor teueren Abmahnungen bestens geschützt.

Was bedeutet eigentlich DSGVO?​​

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt für alle Unternehmen, welche in der EU ansässig sind und personenbezogene Daten verarbeiten. Die DSGVO umfasst den Schutz deiner Website-Besucher, damit diese genau darüber informiert werden, was mit Ihren Daten geschieht und wohin diese übertragen und wie diese verarbeitet werden. Obwohl diese Verordnung seit dem 25. Mai 2018 bindend ist, haben viele Unternehmen noch nicht darauf reagiert. Wir machen Deine WordPress-Website DSGVO-konform. Dadurch vermeidest Du teure Abmahnungen.

Damit eine Website DSGVO-konform wird, sind viele Hürden zu überwinden. Viele Website-Betreiber versuchen oft selbst, sich die notwendigen Inforamtionen aus dem Internet zu beschaffen, scheitern aber an der rechtlich korrekten oder technischen Umsetzung.

Wir bieten hierzu die entsprechende Hilfestellung an. Mit unserem umfangreichen DSGVO-Check bist Du sofort informiert, was noch zu tun ist.

Minimiere damit jetzt die Gefahr einer teuren Abmahnung durch einen Verstoß gegen die DSGVO.

Leistungen

Jetzt handeln bevor es teuer wird

Wichtig für Deine Kunden ist, dass Du den Datenschutz ernst nimmst, sie darüber informierst, welche Daten übertragen und gespeichert werden und nichts ohne deren Einverständnis geschieht. Gut für Dich, weil Du vor Abmahnungen geschützt bist, wenn Du Dich an die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) hältst, denn als Unternehmer hast Du es mit vielen rechtlichen Fallstricken zu tun. Doch diese solltest du nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn teilweise reichen die Bußgelder bis zu 5 % deines Jahresumsatzes.

Deine Website ist bereit für die Welt, aber Halt! Ist Deine Seite auch datenschutzrechtlich abgesichert? Wenn nicht, kann das extrem teuer für Dich werden.

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordung (DSGVO) in Kraft getreten. Sie dient dazu, Verbraucher davor zu schützen, dass deren Daten unwissentlich gespeichert, übertragen oder zu Werbezwecken oder für Statistiken genutzt werden.

Texte wie Datenschutzerklärung, Impressum oder Cookie-Einwilligung müssen rechtskonform vorliegen. Besucher müssen informiert werden, welche Cookies auf ihren Geräten gespeichert werden. Wenn Du mit externen Anbietern zusammenarbeitest, musst Du mit diesen einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag geschlossen haben. Ebenso müssen alles Daten verschlüsselt über SSL übermittelt werden.

Wichtig ist ebenso die rechtskonforme Einbindung von Plugins, Medien, die Social Media Integration, Google Analytics, Google Maps, Google Fonts sowie YouTube und Vimeo.

Damit Du keine teure Überraschung erlebst, bespreche wir gemeinsam mit Dir, wie wir Deine Website DSGVO-konform machen.

erecht24 siegel agenturpartner blau gross 153x200 1

Die DSGVO in fähigen Händen

Beschäftigt Dich das Thema Datenschutz Tag und Nacht? Willst Du endlich Sicherheit und wieder ruhig schlafen können? Wir haben für Dich drei Datenschutzpakete entwickelt, die alle relevanten Themen für Deine WordPress-Website und Deinen WooCommerce Online-Shop berücksichtigen.

DSGVO "One Time"

Einmalige Absicherung Deiner WordPress-Website
349 netto (415,31 € brutto) - einmalig​
  • Einrichtung der DSGVO-Plugins
  • Einbindung von Datenschutzerklärung und Impressum
  • Formulare rechtlich korrekt einbinden
  • Analyse- und Trackingtools korrekt einbinden
  • Social Media Plugins datenschutzkonform einbinden
  • Verschlüsselte Verbindung einrichten
  • Überprüfung der Auftragsdatenverarbeitungsverträge

DSGVO "Update"

Einmalige Update Deiner DSGVO
149 netto (177,31 € brutto) - einmalig​
  • Überprüfung der DSGVO-Plugins
  • Aktualisierung von Datenschutzerklärung und Impressum
  • Analyse der Formulare
  • Analyse- und Trackingtools überprüfen
  • Social Media Plugins prüfen
  • Verschlüsselte Verbindung überprüfen
  • Überprüfung der Auftragsdatenverarbeitungsverträge
Wichtiger Hinweis: „Als Web-Agentur sind wir nicht berechtigt, Rechtsberatungen durchzuführen. Wir raten unbedingt dazu, nach Abschluss der Arbeiten die Seite von einem Juristen für Datenschutz überprüfen zu lassen, da wir für die geleisteten Tätigkeiten, die wir nach bestem Wissen und Gewissen nach der aktuellen Gesetzeslage durchführen, keine Haftung im Falle einer Abmahnung übernehmen. Durch den Juristen vorgeschlagene oder angeratene Anpassungen werden schnellstmöglich durchgeführt und sind im DSGVO-Paket bereits enthalten.“