Die 8 wichtigsten WordPress-Plugins

WordPress ist das mit Abstand beste und vielseitigste Content-Management-System (CMS) auf dem Markt. Vom einfach Blog bis hin zu umfangreichen Unternehmsseiten und Online-Shops ist es für alle nur denkbaren Lösungen gerüstet. Nicht zuletzt durch die weltweit große Community, die suchmaschinenfreundliche Programmierung und die Einhaltung modernster und zukunftssicherer Web-Standards machen WordPress zur optimalen Lösung für erfolgreiche Web-Projekte, sondern auch die unendliche Anzahl an Designs (Themes) und PlugIns. Wir stellen Ihnen hier die 8 wichtigsten WordPress-Plugins vor.

Plugins erweitern WordPress und viele nützliche und wichtige Funktionen. Angefangen bei kleinen und einfachen PlugIns, mit denen sich Beiträge sortieren lassen, bis hin zu umfangreichen Funktionen, die in die komplette Struktur von WordPress eingreifen, von kostenlos bis kostenpflichtig, ist alles vorhanden.

Viele WordPress-Plugins sind bei bestimmten Anforderungen unumgänglich, manche dienen lediglich der „Spielerei“ und einige davon sind vollkommen nutzlos und sorgen einzig und allein dafür, das Plugin-Verzeichnis zu überfüllen und darunter leidet die Worpdress-Performance auf Dauer.

Es gibt aber einige wichtige Plugins, die in keiner Worpdress-Installation fehlen sollten:

1. Wordfence

Sicherheit und Performance sind bei WordPress ein besonders wichtiges Thema. Obwohl WordPress in Leistung und Sicherheit mit jedem Update besser wird, kann man hier immer noch einen Schritt weiter gehe. Wordfence gehört zu einem der besten Plugins für Sicherheit und Performance und ist in einer kostenlosen und kostenpflichtigen Variante verfügbar. Die eingebaute Falcon-Engine gilt zudem als eine der schnellsten WordPress-Caching-Engines, um die Performance der WordPress-Seite noch zu steigern. Zudem sorgt es für mehr Sicherheit, indem es als schädlich bekannte Netzwerke blockiert und die Systemdateien von WordPress scannt, um schadenverursachende Manipulationen aufzudecken. Außerdem blockiert es Echtzeitangriffe und sorgt mit der integrierten Firewall dafür, weitere Sicherheitsrisiken zu eliminieren.

2. Broken Link Checker

Nichts ist für einen Besucher Ihrer Seite lästiger, als nicht funktionierende Links. Bei größeren Seiten kann die Linkliste schonmal ganz schön lang werden und man verliert leicht den Überblick ob der richtige Link gesetzt wurde oder ob externe Links immer noch funktionieren. Broken Link Checker überwacht alle Links auf der WordPress-Website und informiert über Links die nicht oder nicht mehr existieren. Ebenso informiert es über fehlende Bilder und Weiterleitungen.

3. Antispam Bee

Antispam Bee ist das WordPress-Plugin für einen zuverlässigen Schutz gegen Spam für WordPress-Blogs. Das im Code nur sehr kleine Plugin punktet in besonderer Effizienz beim Schutz vor automatisch verschickten Spamkommentaren und Trackbacks. Es ist schnell in der Ausführung und erstaunlich wirksam.

4. Yoast SEO

Mit über 11 Millionen Downloads gehört das Yoast SEO Plugin zu den TOP-SEO-Plugins für WordPress. Die wichtigsten Funktionen sind OnPage-Optimierung, Seiten-Analysen, automatische Optimierung, XML-Sitemaps und viele weitere wichtige Funktionen, die zu einer umfangreichen Suchmaschinenoptimierung gehören. In der kostenpflichtigen Premiumversion gibt es noch erweiterte Funktionen wie z.B. Redirect und Premium-Supportleistungen.

5. WP Smush

Lange Ladezeiten resultieren nicht selten an viel zu großen Bildern mit zu hoher Datenrate. Für die Nutzung im Internet bieten die Formate JPG, PNG und GIF die optimale Anzeigeleistung. Diese müssen jedoch vorher auf die richtig Größe zugeschnitten werden, die richtige Auflösung muss eingestellt sein und die Datenrate muss optimiert werden. Leider wird das jedoch zu selten beachtet und die Bilder sind für die Web-Nutzung viel zu groß. WP Smush behebt dieses Problem und optimiert bereits in WordPress vorhandene Bilder und Bilder die neu hochgeladen werden in der Auflösung und der Datenrate. Eines der wichtigsten Plugins zur Performance-Optimierung.

6. Optimize Database after Deleting Revisions

Im Laufe der Zeit, wenn auf einer WordPress-Seite oft aktualisiert wird, sammelt sich in der Datenbank viel „Müll“ an. Darunter Beiträge und Seiten die in den „Papierkorb“ gewandert sind, Revisionen, nicht genutzte Tags, Spam-Kommentare u.v.m. Optimize Database after Deleting Revisions entfernt diesen „Müll“ aus der Datenbank, optimiert diese und sorgt dadurch für eine guten Datenbank-Performance und somit für einen schnelleren Seitenaufbau der WordPress-Seite.

7. UpdraftPlus

UpdraftPlus ist das mit Abstand beste Plugin um gezielte Sicherungen von WordPress-Seiten und der dazugehörigen Datenbank durchzuführen. Eine regelmäßige Datensicherung kann im Extremfall (z.B. bei Online-Shops) die Existenz eines Unternehmens sichern. Denn ein Datenverlust kann hohe Kosten und Gewinnverluste verursachen. UpdraftPlus ist sehr leicht zu bedienen und ist in der Basisversion kostenlos. Für umfangreiche Funktionen gibt es eine kostenpflichtige Premium-Variante.

8. Jetpack von WordPress

Mit Jetpack bringt WordPress Funktionen auf die selbstgehostete WordPress-Installation, die ursprünglich nur auf WordPress.com gehosteten Seiten verfügbar waren. Automatisch zuschaltbares mobiles Theme, Admin-Toolbar, URL-Shortner, Seiten-Statistiken, E-Mail-Abonnements und vieles mehr. Insgesamt 30 Funktionen bringt Jetpack von WordPress mit sich und erweitert WordPress um viele nützliche Funktionen.

 

Bildquelle: Oliver Zeiger / inMotion-Medien – WordPress-Logo bei den entsprechenden Rechteinhabern